text  MARTIN WOKER  foto 

 

Marx und Varoufakis

...

Er weiss um die Wirkung seines Auftretens – und er weiss um die Wirkung seiner Worte. Luka Mesec ist Sloweniens politischer Jungstar. Seine Partei Vereinigte Linke stellt seit den Wahlen im letzten Sommer mit sechs Abgeordneten die viertstärkste Kraft im Parlament in Ljubljana dar und verdrängte gar die Sozialdemokraten. Im Rampenlicht stehen Mesec und seine Genossinnen und Genossen wegen ihrer Nähe zur griechischen Syriza-Partei. Alexis Tsipras war beim letzten Kongress der Vereinigten Linken zugegen, und Luka Mesec feierte in Athen Syrizas Wahlsieg im Kreise Gleichgesinnter. Enge Kontakte bestehen auch zur spanischen Bewegung Podemos, der bei den Wahlen in diesem Jahr ein gutes Abschneiden prognostiziert wird. Ist Europa im Begriff, von einer neuen, undogmatischen und wenig strukturierten Linken vereinnahmt zu werden? Luka Mesec sieht es so: «Athen ist das neue Maribor.» ...

 

>> Weiterlesen auf der Website „Neue Züricher Zeitung“: In Maribor entscheidet sich Sloweniens Schicksal